Freistaat Sachsen

Transfer und Gründungen

Die Intensivierung des Technologietransfers gehört zu den Schwerpunkten der sächsischen Technologiepolitik. Hierzu dienen insbesondere die Instrumente der Technologietransferförderung, die Förderung von Transferassistentinnen und -assistenten, die Förderung von technologiepolitisch bedeutsamen Veranstaltungen sowie die 2020 gestartete Förderung der Validierung von Forschungsergebnissen.

Das Programm Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft unterstützt Gründerinitiativen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen und die Finanzierung von Technologiegründerstipendien. Für den Zeitraum 2014 bis 2020 standen für Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft insgesamt 10,3 Mio. Euro aus dem ESF und aus Landesmitteln zur Verfügung. Damit konnten mehr als 1.200 Unternehmensgründungen unterstützt werden.

Seit 2016 vereinfacht der Technologiegründerfonds Sachsen+ (TGFS+) den Zugang zu Risikokapital. Er ist branchenoffen angelegt. Insgesamt wurden seit 2008 im TGFS und TGFS+ über 100 Beteiligungen eingegangen.

Der Freistaat Sachsen sichert mit Unterstützung des Bundes die Liquidität der von der COVID-19-Pandemie betroffenen Start-ups seit August 2020 mit dem Corona-Start-up-Hilfsfonds (CSH). Bisher konnte die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen über 80 Investments des CSH auszahlen.

Seit Januar 2019 ist der InnoStartBonus fester Bestandteil der sächsischen Gründungsförderung geworden. In einem wettbewerblichen Verfahren für innovative Gründungsinteressierte wird ein monatlicher Zuschuss von 1.000 Euro pro Gründenden vergeben. In den bisherigen fünf Förderaufrufen wurden von über 600 Interessenten fast 250 Gründungskonzepte branchenübergreifend eingereicht. Insgesamt 105 Gründungsinteressierte – davon ca. 35 % Gründerinnen – erhielten mit ihren innovativen Geschäftsideen einen InnoStartBonus.

Daneben unterstützt die Innovationsplattform futureSAX Gründerinnen und Gründer sowie junge Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial. futureSAX hat sich als zentraler Handlungsakteur im sächsischen Gründerökosystem etabliert und pflegt Netzwerke für die einzelnen Zielgruppen Gründende, Kapital, Unternehmen, Transfer, NextGen.

futureSAX begleitet auch die bei der Validierungsförderung in einem Wettbewerbsverfahren ausgewählten Projektteams mit dem Ziel, die Wahrscheinlichkeit der erfolgreichen Verwertung der zu validierenden Forschungsergebnisse zu erhöhen.

Mit dem Ziel, die Innovationskraft in Sachsen zu erhöhen und die Effektivität von Innovationsprozessen zu steigern – für noch mehr Gründungen, innovative Unternehmen, steten Wissens- und Technologietransfer sowie die Finanzierung von Wachstumsprozessen –, fördert der Freistaat Sachsen im Rahmen einer agilen Gründungsstrategie die Schwerpunkte Vernetzung (Kontaktpunkte von Wirtschaft und Wissenschaft, jungen und etablierten Akteuren rund um das Thema Innovation), Innovationskultur (Sensibilisierung für Unternehmertum – ob bei Jugendlichen, Gründerinnen und Gründern oder Transferakteuren), Impulsvernetzung (Weiterentwicklung von Ideen, Geschäftsmodellen, Produkten und Dienstleistungen) und Sichtbarkeit (Überblick über die vielen Institutionen und Akteure im sächsischen Gründer- und Innovationsökosystem).

Neben der Verstetigung bewährter Gründungsförderprogramme wird im kommenden ESF/EFRE Förderzeitraum auch die Förderung von Inkubation und Akzeleration zur Transferunterstützung von forschungsintensiven Ausgründungen adressiert.

3,00
Prozent
Anteil der Ausgaben für FuE am BIP 2019
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
0,83
Prozent
Anteil der Ausgaben für FuE am BIP im Staatssektor 2019
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
0,85
Prozent
Anteil der Ausgaben für FuE am BIP im Hochschulsektor 2019
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
1,31
Prozent
Anteil der Ausgaben für FuE am BIP im Wirtschaftssektor 2019
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
1.443
Promotionen im Jahr 2020
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
160
Patentanmeldungen je 1 Mio. Einwohner im Jahr 2020
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
2,6
Prozent
Gründungsrate in den FuE-intensiven Industrien 2018–2020
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
4,2
Prozent
Gründungsrate in den wissensintensiven Dienstleistungen 2018–2020
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
33.254
Euro
Bruttoinlandsprodukt je Einwohner 2021
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen