Baden-Württemberg

Cluster und Netzwerke

Baden-Württemberg zeichnet sich durch eine vielschichtige, ausdifferenzierte Cluster-Landschaft aus. Das Land hat die größte Anzahl an Clusterinitiativen und landesweiter Netzwerke in Deutschland, die mit dem europäischen „Gold Label Cluster Exzellenz“ ausgezeichnet sind.

Ziel der Clusterpolitik des Landes ist es, innovative Strukturen für die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft zu schaffen. Mit der ClusterAgentur BW, dem Förderprogramm zur Internationalisierung von Clusterinitiativen, der Clusterdatenbank und neuen Veranstaltungsformaten wie der bundesweiten Clusterwoche bestehen bewährte Instrumente zur Unterstützung von Vernetzung, Kooperation sowie zur weiteren Professionalisierung der Clusterinitiativen. Diese Instrumente helfen, Clusterinitiativen gezielt weiterzuentwickeln und diese verstärkt als Instrument der Regionalentwicklung zu nutzen.

Die Cluster- und Netzwerkförderung des Landes schafft gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Beteiligung baden-württembergischer Einrichtungen an entsprechenden Wettbewerben des Bundes. Im Zukunftscluster-Wettbewerb Clusters4Future des Bundesministeriums für Bildung und Forschung war ein baden-württembergisches Verbundprojekt erfolgreich. Das Quanten-Projekt QSense der Universitäten Stuttgart und Ulm wird seit 2021 als eines von sieben Zukunftsclustern gefördert.

Anders als die Clusterinitiativen und landesweite Netzwerke liegen die Aufgaben von Landesagenturen wie e-mobil BW GmbH, Leichtbau BW GmbH und Umwelttechnik BW GmbH schwerpunktmäßig in den Bereichen Information, Sensibilisierung und Umsetzung fachpolitischer Ziele. Landesgesellschaften wie die BioPro BW GmbH unterstützen die Gesundheitsindustrie sowie den Aufbau einer Bioökonomie für Baden-Württemberg. Die Medien- und Filmgesellschaft BW mbH agiert als landesweites Kompetenzzentrum und bietet in diesen Branchen maßgeschneiderte Unterstützungsmaßnahmen an.

Im Land bestehen zahlreiche unternehmensgetriebene Netzwerke und Clusterinitiativen, die die wesentlichen Akteure regional und landesweit vernetzen. Hierzu zählen insbesondere der Technologiecluster microTEC Südwest, der Spitzencluster BioRN, die Innovation Lab GmbH, das Forum Organic Electronics und Elektromobilität SüdWest, das Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg e. V., das Cyberforum Karlsruhe, das Virtual Dimension Center Fellbach, Technology Mountains, BioLAGO e. V. und die Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg.

In Form von zehn regionalen und drei themenspezifischen Digital Hubs verfügt das Land mit dem Digital-Hub-Netzwerk Baden-Württemberg über eine Struktur mit vielfältigen Technologie-Kompetenzen, wo in Ideen-, Experimentier- und Kollaborationsräumen verschiedenste Disziplinen, Unternehmen verschiedener Branchen und Talente gemeinsam an Digitalprojekten arbeiten können.

Künstliche Intelligenz als zukunftsweisende Technologie branchenübergreifend in die Fläche des Landes zu bringen, ist das Anliegen des Projekts KI-Labs: 19 regionale Anlaufstellen stehen für Unternehmen bereit, die die Potenziale der KI für ihre eigenen individuellen Bedarfe nutzen wollen.

Die Landesregierung unterstützt die (Weiter-)Entwicklung der Clusterinitiativen und der landesweiten Netzwerke sowie deren nationale und internationale Sichtbarkeit. Die Clusterpolitik von Baden-Württemberg zielt darauf ab, auch zukünftig Strukturen zu schaffen, die eine erfolgreiche nachhaltige Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft ermöglichen.

5,79
Prozent
Anteil der Ausgaben für FuE am BIP 2019
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
0,42
Prozent
Anteil der Ausgaben für FuE am BIP im Staatssektor 2019
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
0,54
Prozent
Anteil der Ausgaben für FuE am BIP im Hochschulsektor 2019
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
4,84
Prozent
Anteil der Ausgaben für FuE am BIP im Wirtschaftssektor 2019
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
4.167
Promotionen im Jahr 2020
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
1.230
Patentanmeldungen je 1 Mio. Einwohner im Jahr 2020
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
2,2
Prozent
Gründungsrate in den FuE-intensiven Industrien 2018–2020
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
5,4
Prozent
Gründungsrate in den wissensintensiven Dienstleistungen 2018–2020
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen
48.247
Euro
Bruttoinlandsprodukt je Einwohner 2021
Weitere Indikatoren im Online-Angebot Länder in Zahlen