Teil I: Die forschungs- und innovationspolitischen Ziele der Bundesregierung und ihre Schwerpunkte

Teil I legt die Forschungs- und Innovationspolitischen Ziele der Bundesregierung und ihre Schwerpunkte dar. Neben einer Bestandsaufnahme und Zielbestimmung wird auf die Schwerpunkte der Hightech-Strategie und auf aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Wissenschaft, Internationalisierung und Bildung eingegangen.

Kapitel 1: Innovationsland Deutschland – für ein gutes und nachhaltiges Leben

Deutschland ist Innovationsland. Es gehört zu den führenden Innovationsnationen und attraktivsten Wissenschaftsstandorten weltweit. Dies ist das Ergebnis einer Politik, die konsequent auf Forschung und Innovation setzt und unter dem Dach der Hightech-Strategie 2025 die Zukunftsfähigkeit Deutschlands und Europas nachhaltig stärkt. Derzeit stellt der Schutz der Gesundheit in Deutschland und Gesellschaften weltweit eine besondere Herausforderung dar. Aber auch für andere Bereiche wie den globalen Klimaschutz, die Stärkung der technologischen Souveränität und Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland und Europa oder die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in allen Teilen Deutschlands, sind weitere Anstrengungen erforderlich. Forschung und Innovation, die das Prinzip der Vorsorge aufrechterhalten, leisten dazu einen zentralen Beitrag. Für ein gutes und nachhaltiges Leben in Deutschland und weltweit.

Kapitel 2: Mit der Hightech-Strategie die Kräfte des Innovationslands Deutschland bündeln

Seit 2006 trägt die Hightech-Strategie maßgeblich dazu bei, die Position Deutschlands im globalen Innovationswettbewerb zu stärken und ein Umfeld zu schaffen, das eine nachhaltige Entwicklung befördert. Die Hightech-Strategie 2025 bildet das aktuelle strategische Dach der Forschungs- und Innovationspolitik der Bundesregierung. Sie bündelt ressortübergreifend die Förderung von Forschung und Innovation in wichtigen Zukunftsfeldern und setzt sie als wesentlichen Hebel zur Gestaltung drängender Herausforderungen ein. So wird Wissen zur Wirkung gebracht. Als ambitionierte Zielmarke wurde für das Jahr 2025 festgelegt, gemeinsam mit den Ländern und der Wirtschaft 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Investitionen in Forschung und Entwicklung einzusetzen.

Kapitel 3: Wissenschaft und Spitzenforschung stärken

Den Grundstein für Deutschlands Forschungsstärke und Innovationskraft legt ein leistungsfähiges Wissenschaftssystem, das die Lehre und Hochschulbildung stärkt und wissenschaftliche Exzellenz hervorbringt. Um diese Ziele zu erreichen, setzt die Bundesregierung auf Profilbildung und Exzellenzorientierung des deutschen Wissenschaftssystems. In Zusammenarbeit mit den Ländern werden Wissenschaft, Forschung und Innovation in Deutschland weiter gestärkt.

Kapitel 4: Fortschritt durch Internationalisierung fördern

Deutschland ist vernetzt und profitiert von offenen Märkten, internationalem Wissensaustausch und freiem Handel ebenso wie von einer Europäischen Union ohne Schranken. Eine der Zukunftsaufgaben ist es, die Offenheit des deutschen und europäischen Forschungs- und Innovationssystems zu erhalten und weiter zu stärken sowie freie Wissensflüsse und Mobilität zu stützen. Auch weltweit setzt sich Deutschland für die Freiheit der Wissenschaft ein. Mit ihrer Strategie zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung setzt die Bundesregierung strategische Schwerpunkte der internationalen Forschungskooperation. Im Zentrum stehen hierbei sowohl die Bedeutung von Innovation und Forschung für Deutschland als auch Deutschlands internationale Verantwortung.

Kapitel 5: Perspektiven durch Bildung und Integration eröffnen

Gute Bildung schafft Perspektiven. Sie ist maßgeblich sowohl für Chancen und Teilhabe jedes Einzelnen als auch für den Wohlstand und die Innovationsfähigkeit unseres Landes. Von frühkindlicher Bildung, Schulen, Berufsbildung, Hochschulbildung bis hin zum lebenslangen Lernen und Weiterbildung ist Bildung der Schlüssel zur Integration und zum Aufstieg und Basis für ein wettbewerbsfähiges Forschungs- und Innovationssystem. Die voranschreitende Digitalisierung, die Globalisierung, der demografische Wandel und die Fachkräftesicherung stellen aktuelle Herausforderungen dar, denen sich unser Bildungssystem stellen muss.