Expedition ins Reich der Schokolade

Ein Wettbewerb prämiert Kitaprojekte, die den „Forschergeist“ von Kindern fördern

Ein selbst gebauter Kaufladen, der ohne Verpackungsmüll auskommt. Eine Kita, in der vom Kaninchenstall bis zum Blutdruck (fast) alles vermessen wurde. Ein Forschungsausflug ins Reich der Schokolade – aus rein wissenschaftlichem Interesse natürlich! Der Kita-Wettbewerb „Forschergeist“ fördert Projekte zutage, in denen sich Kinder mit ihren Erzieherinnen und Erziehern in die Welt der Forschung begeben. Ein Ergebnis, das Mut macht – denn wissensdurstige und erfinderische junge Menschen braucht das Land.

Der Wettbewerb „Forschergeist“ fand 2018 bereits zum vierten Mal statt. Initiatoren sind die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, die vom BMBF gefördert wird. Sie wollen das Engagement von Erzieherinnen und Erziehern würdigen und sie für gute frühpädagogische Bildungsarbeit motivieren. Im Fokus stehen dabei Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). „Die Qualität der Bildungsangebote ist ausschlaggebend für die Lernfreude und das Interesse der Mädchen und Jungen“, sagt Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Und das ist der erste Schritt für einen späteren Werdegang als Forscherin oder Forscher.

Insgesamt bewarben sich 651 Kitas aus ganz Deutschland. Eine Jury kürte schließlich 16 Landessieger und 5 Bundessieger. Besonders beeindruckend waren Vielfalt und Kreativität der „Forschungsvorhaben“. Ein Schneckenhäuschen regte dazu an, sich mit dem Thema Spirale zu befassen – am Ende wussten die Kinder, wie eine Apfelschälmaschine funktioniert. In einem anderen Projekt ging es um Dinosaurier. Die Kleinen erforschten ihre Lebensumstände, simulierten Ausgrabungen und drehten einen Film darüber, der in der Kita heute noch gezeigt wird.

Und dann das Thema Schokolade. Natürlich ging es zunächst darum, auf dem Kita-Fest möglichst viel zu naschen. Doch in der Vorbereitung lernten die Kinder, wo die Schokolade herkommt und warum in ihrem Garten kein Kakaobaum wächst. Sie backten Schokokuchen und übten sich im Umgang mit Maßeinheiten und Küchengeräten. Die Ergebnisse präsentierten sie dann auf dem Schokoladenfest.

„Nehmen die Fachkräfte die kindliche Neugier als Initialzündung und Messlatte für ihre pädagogische Arbeit, geht die Begeisterung auf die gesamte Einrichtung über“, sagt Dr. Ekkehard Winter, Juryvorsitzender und Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung. Das sei in allen prämierten Kitas spürbar.

Um den Landessiegern die Preise zu überreichen, reiste das „Forschergeist“-Mobil zu den Kitas in jedes Bundesland. Die Bundessieger wurden am 6. Juni 2018 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung bekannt gegeben, an der alle Landessieger teilnahmen.

Dieses Bild zeigt ein Kind beim Kita-Wettbewerb.

Sibylle Pfau