Dieses Bild zeigt eine Frau und einen Mann auf dem Feld mit Windkraftwerken.

Länder

Elektromobilität und Kreativwirtschaft in Berlin, Meeresforschung und maritime Wirtschaft in Schleswig-Holstein – dank der föderalen Struktur Deutschlands können die einzelnen Länder die Stärken der jeweiligen Region aufgreifen und gezielt fördern.

Die Forschungs- und Innovationspolitik der Länder

Elektromobilität und Kreativwirtschaft in Berlin, Meeresforschung und maritime Wirtschaft in Schleswig-Holstein – dank der föderalen Struktur Deutschlands können die einzelnen Länder die Stärken der jeweiligen Region aufgreifen und gezielt fördern.

Das Schaubild zeigt eine interaktive Karte Deutschlands, aufgeteilt nach den 16 Bundesländern. Fährt man mit dem Mauszeiger über ein Bundesland, erscheint der Name des Landes und man kann dieses anklicken. Tut man dieses, öffnet sich eine neue Seite, die alle relevanten Förderinformationen zu dem jeweiligen Bundesland darstellt.

Die föderale Struktur der Bundesrepublik ermöglicht es, die regionalen Fähigkeiten, Ressourcen und Infrastrukturen der 16 Länder unter Berücksichtigung der jeweiligen Gegebenheiten zu entwickeln und zu nutzen. Neben den Aktivitäten der Bundesregierung führen die Länder eine Vielzahl von landesspezifischen forschungs-, technologie- und innovationspolitischen Fördermaßnahmen durch.

Dabei werden spezifische Stärken der einzelnen Regionen hinsichtlich Technologie-, Wirtschafts- und Innovationskompetenz aufgegriffen sowie bestehende räumliche Strukturen und Besonderheiten berücksichtigt. Mit diesen landesspezifischen Fördermaßnahmen wird daher komplementär zu übergreifenden Maßnahmen gefördert. Somit kann es in den Ländern zwar Fördermaßnahmen im gleichen Technologiekontext geben, jedoch sind Unterschiede in der Schwerpunktsetzung möglich.

Die regional unterschiedliche Forschungs- und Innovationsförderung sowie die differenzierten Schwerpunktsetzungen tragen entscheidend dazu bei, das deutsche Forschungs- und Innovationssystem in seiner Gesamtheit zu stärken.

Die Länder stellen aufgrund der Hoheit über die Landespolitik im Bundesbericht Forschung und Innovation 2018 ihre Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik in Eigenverantwortung dar. Im Interesse der Einheitlichkeit und der daraus resultierenden besseren Übersichtlichkeit sowie Vergleichbarkeit sind die Beiträge folgendermaßen gegliedert:

  1. Das Wissenschaftssystem
  2. Forschungs- und Technologieförderung
  3. Cluster- und Netzwerkförderung
  4. Technologietransfer und Gründungsförderung
  5. Internationale Zusammenarbeit (einschließlich EU)

Die Ziele und Schwerpunkte der Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik der Länder sind im Hauptband des Bundesberichts Forschung und Innovation 2018 aufgeführt (siehe auch Hauptband VI Die Forschungs- und Innovationspolitik der Länder).