FuE-Ausgaben: Gesamt

Entwicklung der Bruttoinlandsausgaben für Forschung und Entwicklung in Deutschland (in Milliarden Euro) bzw. Anteil am Bruttoinlandprodukt (in Prozent)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Die Bruttoinlandsausgaben für FuE (GERD) sind alle zur Durchführung von Forschung und Entwicklung im Inland verwendeten Mittel, ungeachtet der Finanzierungsquellen. Eingeschlossen sind also auch die Mittel des Auslands und internationaler Organisationen für im Inland durchgeführte Forschungsarbeiten. Hier nicht erfasst sind dagegen die Mittel für FuE, die von internationalen Organisationen mit Sitz im Inland im Ausland durchgeführt werden, bzw. Mittel an das Ausland. Der Anteil der Ausgaben für FuE am Bruttoinlandsprodukt (BIP) eines Landes wird als FuE-Intensität bezeichnet.


FuE-Ausgaben: Sektoren

Ausgaben für Forschung und Entwicklung nach durchführenden Sektoren (in Milliarden Euro)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

FuE-Aufwendungen des Unternehmenssektors (BERD) stehen für den Bestandteil der Bruttoinlandsausgaben für FuE (GERD), der in den Einheiten des Unternehmenssektors anfällt. FuE-Aufwendungen des Hochschulsektors (HERD), des Staatssektors (GOVERD) und privater Organisationen ohne Erwerbszweck (PNPERD) sind der Bestandteil der Bruttoinlandsausgaben für FuE, der in den Einheiten des Hochschulsektors, in den Einheiten des Staatssektors bzw. in den Einheiten des Sektors Private Organisationen ohne Erwerbszweck anfällt.


FuE-Ausgaben: Internationaler Vergleich – EU

Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung am Bruttoinlandsprodukt im internationalen Vergleich innerhalb der Europäischen Union (in Prozent)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Die Bruttoinlandsausgaben für FuE (GERD) sind alle zur Durchführung von Forschung und Entwicklung im Inland verwendeten Mittel, ungeachtet der Finanzierungsquellen. Eingeschlossen sind also auch die Mittel des Auslands und internationaler Organisationen für im Inland durchgeführte Forschungsarbeiten. Hier nicht erfasst sind dagegen die Mittel für FuE, die von internationalen Organisationen mit Sitz im Inland im Ausland durchgeführt werden, bzw. Mittel an das Ausland. Der Anteil der Ausgaben für FuE am Bruttoinlandsprodukt (BIP) eines Landes wird als FuE-Intensität bezeichnet.


FuE-Ausgaben: Internationaler Vergleich – Welt

Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung am Bruttoinlandsprodukt im internationalen Vergleich weltweit (in Prozent)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Die Bruttoinlandsausgaben für FuE (GERD) sind alle zur Durchführung von Forschung und Entwicklung im Inland verwendeten Mittel, ungeachtet der Finanzierungsquellen. Eingeschlossen sind also auch die Mittel des Auslands und internationaler Organisationen für im Inland durchgeführte Forschungsarbeiten. Hier nicht erfasst sind dagegen die Mittel für FuE, die von internationalen Organisationen mit Sitz im Inland im Ausland durchgeführt werden, bzw. Mittel an das Ausland. Der Anteil der Ausgaben für FuE am Bruttoinlandsprodukt (BIP) eines Landes wird als FuE-Intensität bezeichnet.


FuE-Personal: Gesamt

Personal in Forschung und Entwicklung in Deutschland (in Vollzeitäquivalenten, VZÄ bzw. in VZÄ je Tausend Erwerbstätige)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Zum FuE-Personal einer statistischen Einheit zählen alle direkt in der FuE tätigen Personen. Das FuE-Personal lässt sich in die drei Kategorien Forscherinnen und Forscher, technisches Fachpersonal und sonstiges Personal einteilen. Das Vollzeitäquivalent (VZÄ) von FuE- Personal wird definiert als die in einem bestimmten Referenzzeitraum (in der Regel ein Kalenderjahr) tatsächlich für FuE aufgewendete Arbeitszeit, geteilt durch die übliche Gesamtzahl der in diesem Zeitraum von einer Arbeitskraft bzw. einer Gruppe geleisteten Arbeitsstunden.


FuE-Personal: Geschlecht

Personal in Forschung und Entwicklung in Deutschland nach Geschlecht (in Vollzeitäquivalenten, VZÄ)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Zum FuE-Personal einer statistischen Einheit zählen alle direkt in der FuE tätigen Personen. Das FuE-Personal lässt sich in die drei Kategorien Forscherinnen und Forscher, technisches Fachpersonal und sonstiges Personal einteilen. Das Vollzeitäquivalent (VZÄ) von FuE- Personal wird definiert als die in einem bestimmten Referenzzeitraum (in der Regel ein Kalenderjahr) tatsächlich für FuE aufgewendete Arbeitszeit, geteilt durch die übliche Gesamtzahl der in diesem Zeitraum von einer Arbeitskraft bzw. einer Gruppe geleisteten Arbeitsstunden.


FuE-Personal: Internationaler Vergleich – EU

Personalintensität Forschung und Entwicklung im internationalen Vergleich innerhalb der Europäischen Union (in Vollzeitäquivalenten, VZÄ je Tausend Erwerbstätige)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Die FuE-Personalintensität drückt die Anzahl der in FuE-beschäftigen Personen (FuE-Personal in Vollzeitäquivalenten) je 1.000 Erwerbstätige aus. Die Kennzahl ermöglicht internationale Vergleiche. Einzelne Staaten weisen jedoch keine Werte für die FuE-Personalintensität aus (z. B. USA, Israel). Für diese Länder liegen bei der OECD jedoch Werte zu Forscherinnen und Forscher je 1.000 Erwerbstätige vor.


FuE-Personal: Internationaler Vergleich – Welt

Personalintensität Forschung und Entwicklung im internationalen Vergleich weltweit (in Vollzeitäquivalenten, VZÄ je Tausend Erwerbstätige)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Die FuE-Personalintensität drückt die Anzahl der in FuE-beschäftigen Personen (FuE-Personal in Vollzeitäquivalenten) je 1.000 Erwerbstätige aus. Die Kennzahl ermöglicht internationale Vergleiche. Einzelne Staaten weisen jedoch keine Werte für die FuE-Personalintensität aus (z. B. USA, Israel). Für diese Länder liegen bei der OECD jedoch Werte zu Forscherinnen und Forscher je 1.000 Erwerbstätige vor.


FuE-Ergebnisse: Wissenschaftliche Veröffentlichungen – EU

Anzahl wissenschaftlicher Veröffentlichungen im internationalen Vergleich innerhalb der Europäischen Union (pro 1 Million Einwohner)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Die Zahl der wissenschaftlichen Veröffentlichungen im internationalen Vergleich wird pro 1 Million Einwohner ausgewiesen. So sind internationale Vergleiche möglich. Die Berechnung erfolgte durch das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung auf Basis von Daten des Science Citation Index, der OECD und der Weltbank.


FuE-Ergebnisse: Wissenschaftliche Veröffentlichungen – Welt

Anzahl wissenschaftlicher Veröffentlichungen im internationalen Vergleich weltweit (pro 1 Million Einwohner)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Die Zahl der wissenschaftlichen Veröffentlichungen im internationalen Vergleich wird pro 1 Million Einwohner ausgewiesen. So sind internationale Vergleiche möglich. Die Berechnung erfolgte durch das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung auf Basis von Daten des Science Citation Index, der OECD und der Weltbank.


FuE-Ergebnisse: Weltmarktrelevante Patente – EU

Weltmarktrelevante Patente im internationalen Vergleich innerhalb der Europäischen Union (pro 1 Million Einwohner)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Die Zahl weltmarktrelevanter Patente im internationalen Vergleich wird pro 1 Million Einwohner ausgewiesen. So sind internationale Vergleiche möglich. Weltmarktrelevante Patente sind Erfindungen, die am Europäischen Patentamt oder bei der World Intellectual Property Organization (WIPO) angemeldet worden sind. Die Berechnung erfolgte durch das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung auf Basis von Daten des Europäisches Patentamts (PATSTAT), der OECD und der Weltbank.


FuE-Ergebnisse: Weltmarktrelevante Patente – Welt

Weltmarktrelevante Patente im internationalen Vergleich weltweit (pro 1 Million Einwohner)

Datenreihen ein-/ausblenden

Grafik mit ausgewählten Datenreihen herunterladen als ...

Über den Indikator

Die Zahl weltmarktrelevanter Patente im internationalen Vergleich wird pro 1 Million Einwohner ausgewiesen. So sind internationale Vergleiche möglich. Weltmarktrelevante Patente sind Erfindungen, die am Europäischen Patentamt oder bei der World Intellectual Property Organization (WIPO) angemeldet worden sind. Die Berechnung erfolgte durch das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung auf Basis von Daten des Europäisches Patentamts (PATSTAT), der OECD und der Weltbank.